Carretera de Las Marinas, Km.4 - 965 780 458 - info@hotellosangelesdenia.com
  • es
  • en
  • de

DIE GESCHICHTE DES HOTELS LOS ÁNGELES;
IHREM HOTEL DIREKT AM STRAND

Ein Hotel, das auf eine lange Geschichte zurückblickt

Im Jahre 1955-1956 suchte Don Francisco Estrela, Industieller aus Madrid und verliebt in die Stadt Denia, eins der besten Grundstücke, um ein Hotel direkt am Strand zu errichten, einer der wenigen Wegbereiter, da zu dieser Zeit die Grundstücke in erster Meereslinie keineswegs zu den höchstgehandelsten gehörten. Er wähle die besten 100 Meter mit Meerblick am Strand von Las Marinas aus.

Sehr wahrscheinlich ist der km 4, wo sich das Hotel befindet, einer der meist geschätzten aus verschiedenen Gründen: die Sauberkeit seiner Strände, eine Fauna und Flora mit einer auβergewöhnlichen marinen Schönheit, sowie ein Referenzpunkt für Fischer und Taucher.

Im Jahre 1959 fing man an, ein kleines Hotel in mehreren Etappen zu bauen. Nach Abschluss der Bauarbeiten in 1961 verfügte es über 58 Zimmer, vierzig davon mit Meerblick und 18 mit Blick auf die Südseite des Hotels und den Berg Montgó (damals hatten die Zimmer mit Meerblick Terrassen).

Die Öffnungszeiten des Hotels waren in diesen Jahren sehr kurz: man öffnete nur vier Monate im Jahr, von Ostern bis September.

Es war 1964 als Antonio Sellés, Vater der jetzigen Direktorin und Eigentümerin, die Leitung eines Hotels in Benidorm abgabt und in seine Heimatstadt zurückkehrte, um die Leitung des Hotels Los Ángeles zu übernehmen. Zwei Jahre später heiratete er Maruja Martínez und sie führten das Hotel, gründeten ihre Familie, und ihr Leben kreiste immer um das Gleiche.

In den sechziger Jahren arbeitete er bereits mit nationaler und internationaler Hotelkundschaft. Während der Sommermonate kamen zahlreiche Hotelgäste aus Madrid, während Juli eher Zulauf aus Frankreich hatte.

Der gröβte Stolz, sowohl der Familie Sellés wie auch des Hotelteams ist, Jahr für Jahr aufs Neue eine grosse Anzahl dieser Familen wiederbegrüssen zu können, die dem Hotel treu geblieben sind. Treue und Tradition, die von den Eltern auf die Kinder übertragen wird und uns mit Genugtuung erfüllt.

Auch möchten wir dem Gast danken, der das Hotel erst seit kurzer Zeit kennt, aber der sich gleichfalls wohl bei uns fühlt.

In 1983 erwirbt das Ehepaar Sellés das Alleineigentum des Hotels. Seitdem hat es eine einzige Prämisse: „die Verpflichtung, sich Jahr für Jahr zu verbessern“. Die erzielten Gewinne, nach viel Anstrengung, wurden in die Verbesserung des Hotels investiert. Davon zeugt die Anzahl von Reparaturen und Verbesserungen, die während all dieser Jahre vorgenommen wurden.

Bald darauf wurde die Lage des Restaurants geändert. Es wurde in den ehemaligen Kaffeebarbereich verlegt, und die ehemalige Küche diente als Lagerbereich. Ebenso wurden die Esszimmer verlegt, um die Eingangshalle zu vergröβern.

In den neunziger Jahren wurde die Rezeption transformiert. Ehemals neben der Treppe, die zu den Hotelzimmern führte, wurde die neue Rezeption besser platziert, und zwar neben der Eingangstür der Empfangshalle.

Die wesentlichste Umgestaltung fand im Jahre 1994-1995 statt. In diesem Zeitabschnitt wurden die Zimmer des Hotels völlig renoviert, es wurden nur die Grundpfeiler gelassen und eine wichtige Reform der sechzig Hotelzimmer, Bäder, Gänge etc. vorgenommen. Auch ändete sich die Südseite des Hotels, da alle Zimmer mit einer Terrasse versehen wurden.

Die zweite wichtige Umgestaltung fand 2002-2003 statt, in diesem Jahr wurde die Kapazität des Hotels erhöht, da 19 neue Zimmer errichtet wurden, elf im dritten Stock, wunderschöne Penthausuiten, in bevorzugter Lage direkt am Meer.

Selbst wenn in der Mehrzahl der vergangenen Jahre keine groβen Reformen ausgeführt wurden, wurde immer und jedes Jahr sowohl die innere Dekoration als auch die äussere Gestaltung bis in das kleinste Details gepflegt. Um einige Beispiele zu nennen der Weinkeller des Restaurants, die Pergola direkt am Meer, die Strandbar und die Pflege der Gärten und Terrassen rund ums Hotel.

2005 wurde der Pool direkt am Meer gebaut.

2006, auβer der Ausbesserung der Schreinerarbeiten, Beleuchtung und Mobiliar der Hotelzimmer, hat man das Visitenkarte des Hotels, den Eingangsbereich, verbessert, um die Hotelgäste so wie sie es verdienen, willkommen zu heiβen, mit wundervollen Mauern aus Bruchsteinmauerwerk, einem beleuchteten, gepflasterten Boden, eine Pergola, um die Autos im Schatten parken zu können und einen Brunnen, um die warmen Sommmernächte zu erfrischen.

In diesem Sinne der Spitzenleistung durch Qualität, erhielt es im Jahre 2008 das renommierte Service-Q-Zetifikat der Fremdenverkehrsqualität, und es ist das einzige Hotel Dénias, das es heutzutage noch trägt.